Intensivpflege: Kompetenz für die Versorgung im Akutfall

Manchmal führen eine Erkrankung, ein Unfall oder eine Verletzung dazu, dass ein Patient eine kritische Phase durchmacht und auf besondere Art und Weise überwacht und gepflegt werden muss. Die zu bewältigenden Aufgaben für die Pflegekräfte sind von der effizienten Schmerzstillung über die Durchführung der Medikamentierung bis zur Überwachung der Vitalfunktionen sehr komplex. In unserer neuen Pflegestelle für Intensivpflege wird diese anspruchsvolle Begleitung von qualifizierten Fachkräften übernommen. In diesem Blogbeitrag informieren wir Sie, was Intensivpflege genau bedeutet.

Welche Patienten benötigen intensive Pflege?

Es gibt zahlreiche Gründe, die eine stationäre oder ambulante Pflege unter Einhaltung intensiver Standards erfordern. Das kann ein Unfall sein, der mit zahlreichen Traumata verbunden ist. Eine schwere Operation, die eine sorgfältige Nachbetreuung erfordert. Schwerste Verletzungen oder Verbrennungen durch einen Unfall. Oder eine lebensbedrohliche akute oder chronische Erkrankung, die mit hohen Risiken verbunden ist.

Welche Leistungen werden erbracht?

Das Leistungsspektrum intensivpflegerischer Tätigkeit ist groß. Manche Patienten benötigen Beatmung und künstliche Ernährung. Andere wiederum brauchen eine zuverlässige Überwachung durch ein technisches Monitoring oder eine zuverlässige Schmerzbehandlung. Oft sind Patienten aufgrund einer begleitenden Diabetes-Erkrankung auch auf regelmäßig exakt dosiertes Insulin angewiesen. Zudem muss genau auf den Flüssigkeitshaushalt des Patienten geachtet werden. Wenn sich Patienten in wachem Zustand befinden, gehören auch einfühlsame Gespräche und das Begleiten vorhandener Ängste zum ganzheitlichen Tätigkeitsspektrum der Intensivpflege.

Grundsätzlich gilt: Alle pflegerischen Maßnahmen werden im Vorfeld mit den behandelnden Ärzten sowie den Angehörigen des Patienten genau abgesprochen.

Wer kümmert sich um die Patienten?

Die Intensivpflege ist ein pflegerischer Bereich, in dem professionelle Fachkräfte vor Ort sind. Aufgrund der Schwere der Erkrankungen oder Verletzungen der Patienten, die sich nicht selten in einem lebensbedrohlichen Zustand befinden, kommt dem Pflegepersonal ein sehr hohes Maß an Verantwortung zu.

Intensive Pflege wird daher ausschließlich von Fachkräften durchgeführt, die neben einer entsprechenden Aus- und Weiterbildung auch eine nachweisbare praktische Erfahrung in klinischen Bereichen haben, wo Patienten mit Bedarf an intensiver Pflege betreut werden. Neben allgemeinen Kenntnissen rund um die Intensivpflege müssen auch Fähigkeiten in der Reanimation sowie einer angemessenen Kommunikation mit Ärzten, Angehörigen und dem Patienten selbst vorhanden sein.

All diese wichtigen Eigenschaften vereint unser Personal in der durch Gardé betreuten Wohngemeinschaft im Forddamm 6-8, 12107 Berlin. Angesichts der gesellschaftlichen Verhältnisse ist klar ersichtlich, dass weder der Bedarf an Intensivpflegeplätzen, noch die Qualitätsansprüche an das betreuende Personal geringer werden. Zuversichtlich, mit unserem ausgezeichneten Personal und der guten Organisation auch weiterhin einen wichtigen Beitrag zum Pflegeangebot in Berlin leisten zu können möchten wir außerdem künftig die Betreuung der neu geschaffenen Wohngemeinschaft im Birnhornweg 51, 12107 Berlin übernehmen.

Menü